1. ALLGEMEINES

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Schulungen, Trainings und Seminare (in Folge „Training“ genannt), die von Objectbay Software & Consulting GmbH (in weiterer Folge: „Trainingsveranstalter“ genannt) angeboten und erbracht werden.

2. ANMELDUNG UND BEAUFTRAGUNG

Die Anmeldung zu einem Training hat online auf unserer Webseite oder schriftlich, per Brief, Fax oder E-Mail an den Trainingsveranstalter zu erfolgen (im schriftlichen Fall in Form der Zusendung eines ausgefüllten und firmenmäßig unterzeichneten Anmeldeformulars, welches Bestandteil der Trainingsbeschreibung ist). Im Falle einer Onlineanmeldung wird diese durch den Kunden per E-Mail nochmals bestätigt (Double-Opt-In Verfahren). Durch die Anmeldung erfolgt eine Beauftragung an den Trainingsveranstalter, der diese binnen drei Arbeitstagen zu bestätigen hat. Die Bestätigung erfolgt per E-Mail sowie der Zustellung einer Rechnung. Ohne Bestätigung besteht kein Anspruch auf eine Teilnahme am Training. Bestätigt der Trainingsveranstalter die Beauftragung nicht oder lehnt diese aufgrund mangelnder Plätze ab, so ist kein Vertrag zwischen den beiden Parteien zustande gekommen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens beim Trainingsveranstalter bearbeitet, wobei bei elektronischen Medien der Zeitstempel des Eingangs (im Onlinefall die der Bestätigung durch den Kunden) zählt. Der Trainingsanbieter behält sich das Recht vor, bei einer Unterbelegung das Training bis zu zehn Arbeitstage vor dem Training abzusagen. Eine entsprechende Warnung ist in diesem Fall dem Teilnehmer zwei Kalenderwochen vor dem Training per E-Mail zuzusenden.

3. LEISTUNGEN

Im bei der Anmeldung angegebenen Preis sind folgende Leistungen enthalten: Training laut bereitgestellter Trainingsbeschreibung, Räumlichkeiten sowie Tagesverpflegung während des Trainings (Mittagessen in Form eines Menüs oder warmen Buffets sowie Pausenverpflegung in Form von Kaffee, Tee bzw. Kaltgetränken und Snacks), Trainingsunterlagen. Das Training wird in der in der Trainingsbeschreibung explizit angegebenen Sprache abgehalten. Der Trainingsanbieter behält sich das Recht vor, die Inhalte des Trainings im zumutbaren Ausmaß ohne Nachricht zu ändern. Die Sprache der Unterlagen kann individuell von der Trainingssprache abweichen. Bereitgestellte Unterlagen sind evtl. rechtlich geschützt. Eventuelle weitere enthaltene Leistungen, wie z.B. Zertifizierungsgebühren o.ä. sind in der Trainingsbeschreibung explizit anzuführen.

4. RÜCKTRITT, STORNO, UMBUCHUNG

Ein kostenloser Rücktritt oder Stornierung einer bereits bestätigten Anmeldung zu einem Training ist bis zu vier Wochen vor Trainingsbeginn möglich. Bei einer Stornierung bis zu zwei Wochen vor Trainingsbeginn fällt eine Stornogebühr in der Höhe von 50% des Trainingspreises an. Spätere Stornierungen können leider nicht berücksichtigt werden, es wird in diesem Fall die volle Trainingsgebühr verrechnet. Der Kunde ist jedoch berechtigt, vor Trainingsbeginn anstatt des angemeldeten Teilnehmers einen Ersatzteilnehmer zu benennen bzw. zu entsenden. Eine Umbuchung auf einen anderen Termin ist nach Rückfrage mit dem Trainingsveranstalter möglich, ggf. werden hier Gebühren fällig. Werden durch eine Stornierung oder Umbuchung etwaige, gewährte Rabatte (siehe unten) berührt, da die Bedingungen für die Gewährung somit nicht mehr erfüllt sind, wird zusätzlich zum Trainingspreis der Differenzbetrag zu jenem Preis verrechnet, der sich durch die neue Situation ergibt.

5. PREISE, STEUERN, ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Es gilt der in der Trainingsbeschreibung ausgewiesene Preis inkl. der darin angegeben Mengen- oder Frühbucherrabatte bzw. sonstiger Aktionen. Mengen- und Kollegenrabatte beziehen sich grundsätzlich auf eine Anmeldung zum selben Trainingstermin, Kombirabatte grundsätzlich auf eine Anmeldung der selben Person. Die Preisangaben verstehen sich - sofern nicht anders angegeben - exklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. Bei öffentlichen Trainings wird jene Umsatzsteuer in Rechnung gestellt, die im Land des tatsächlichen Veranstaltungsortes gilt (EU-Regelung).  

Die Rechnungslegung erfolgt mit der Bestätigung. Die Rechnungsbeträge sind ohne Abzug grundsätzlich vor Trainingsbeginn fällig. Bei der Gewährung von Frühbucherrabatten ist der Rechnungsbetrag bereits deutlich früher fällig (Vorabrechnung, früherer Zeitpunkt der Rechnungslegung). Der Trainingsveranstalter behält sich vor, Teilnehmer, die ihrer Zahlungsverpflichtung nicht nachgekommen sind, vom Training auszuschliessen bzw. den Frühbucherrabatt zu streichen.

6. ÄNDERUNGEN

Kann ein Training durch Krankheit des Trainers, höhere Gewalt, oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse nicht stattfinden, wird sich der Trainingsanbieter bemühen, eine Lösung zu finden, es besteht jedoch kein Anspruch auf Durchführung des Trainings. Der Trainingsveranstalter ist in diesem Fall zur vollständigen und sofortigen Rückerstattung der Trainingsgebühr verpflichtet, kann jedoch nicht zum Ersatz von Reise-, Nächtigungs- oder Ausfallskosten verpflichtet oder für mittelbare Schäden, Gewinnentgang oder Ansprüche Dritter haftbar gemacht werden.

7. SONSTIGE BESTIMMUNGEN

Der Trainingsveranstalter speichert die bei der Anmeldung angegebenen Daten des Teilnehmers ausschließlich zu Zwecken der Abhaltung des Trainings um vor, während und nach dem Training mit dem Teilnehmer in Kontakt zu treten. Darüber hinaus werden diese Daten oder Teile davon - nur wenn explizit notwendig - an einen Partner zur Zertifizierung oder Registrierung bei diesem Partner weitergegeben. Aktuell ist der einzige derartige Partner die ScrumAlliance, Inc. in USA. Der Teilnehmer willigt in diese Weitergabe ausdrücklich ein. Die Weitergabe an weitere Parteien ist ausgeschlossen. Gerichtsstand ist der Sitz der Objectbay Software & Consulting GmbH.